Spiel dich in den Flow!

Wir kommen auf die Welt als mutige Entdecker, die alles um sich herum nicht nur betrachten, sondern auch begreifen wollen – und das am liebsten spielerisch! Spielen macht Spaß, spielerisch lernen macht Sinn – wenn es um Kinder geht, sind sich da fast alle einig. Doch auch für uns „Erwachsene“ kann spielen wichtig und hilfreich sein!

Zunächst einmal: Was ist überhaupt ein „Spiel„?

Nun, es gibt eine große Bandbreite unterschiedlicher Spiele: Brettspiele, Geschicklichkeitsspiele, Kartenspiele, Würfelspiele, Rollenspiele, Sportspiele, Denkspiele, Wortspiele, usw. Dies alles gibt es zudem sowohl in „analoger“ als auch in „digitaler“ Form. Eines haben jedoch alle Spiele, egal welcher Kategorie, gemeinsam: Sie folgen ganz bestimmten, vorgegebenen Regeln! Es ist klar festgelegt, nach welchen Bedingungen gespielt wird.

Ok, aber Moment… Regeln? Vorschriften? Das klingt jetzt aber nicht so prickelnd. Es klingt sogar irgendwie nach dem genauen Gegenteil von Spaß. Stimmt, denn lustig wird es erst durch eine Besonderheit des Spiels: Meistert man die Regeln und Bedingungen des Spiels nicht, so gibt es keinerlei nachhaltig negative Konsequenzen! Das Schlimmste, was beim Spielen passieren kann, ist, dass man noch eine Runde länger spielen darf.

Auf der anderen Seite, wenn man es versteht, geschickt (und manchmal auch mit etwas Glück) die Regeln eines Spiels zu meistern, wird man reich belohnt und darf sich seines Erfolges freuen.

spielen 2Ein weiterer wichtiger Aspekt des Spielens ist, dass man sich auf angenehme Art und Weise erfahren und weiterentwickeln kann. Man kann sich besser kennenlernen – wie gehe ich mit Niederlagen um? Wie fühle ich mich, wenn ein anderer Spieler knapp gewinnt? Oder wenn er haushoch gewinnt? Bin ich ehrgeizig und zielgerichtet, oder genieße ich einfach den Moment? Achte ich genau auf die Regeln, oder verstehe ich sie mehr als Empfehlung? Bin ich vielleicht auch in anderen Kontexten so?

Schließlich gibt es noch zwei Aspekte des Spielens, welche möglicherweise auch zu den wichtigsten gehören: erstens, der soziale Kontakt zu den Mitspieler:innen! Beim gemeinsamen Spielen kann leicht ein Gefühl der Gemeinschaft entstehen, was sich wiederum förderlich auf die Bindung auswirkt. Zweitens, das Eintreten in den sogenannten flow-Zustand, in welchem das Zeitgefühl verzerrt wird und die Gedanken so auf die Tätigkeit konzentriert sind, dass keinerlei Aufmerksamkeit übrig bleibt, um Probleme zu wälzen. Weiters löst sich im flow-Zustand das Selbstgefühl auf – man erfährt sich als eins mit allem, was ist. Eine heilsame und sehr entspannende Erfahrung! Mihaly Csikszentmihaly, emeritierter Professor für Psychologie an der University of Chicago, schreibt in seinem Buch „Flow – Das Geheimnis des Glücks“, dass Spiele perfekt dafür geeignet sind, um in einen flow-Zustand zu gelangen, da sie alle Voraussetzungen erfüllen: klare Regeln und Ziele, sofortige Rückmeldung über das eigene Handeln und eine gewisse Kontrolle. sich einer flow-Aktivität hinzugeben, führt dann in weiterer Folge zu einem Gefühl der Entdeckung, zu angeregter Kreativität und höherer Leistung. (vgl. Csikszentmihaly „Flow“, S. 104ff.)

Ein bisschen Spielen kann manchmal Wunder wirken – gerade wenn es mal wieder stressig und hektisch zugeht.

Vielleicht wird es ja mal wieder Zeit für einen netten Spieleabend. 🙂

„Beim Spiel kann man einen Menschen in einer Stunde besser kennenlernen, als im Gespräch in einem Jahr.“ – Platon

2 comments

  1. Abgesehen vom Unterhaltungswert eines Spiels kann ein spielerischer Umgang mit den Dingen des Lebens dieses erleichtern, die notwendigen Attribute dafür sind UNBESCHWERTHEIT, HUMOR, GELASSENHEIT und die FREIHEIT zu entscheiden, wo man mitspielen möchte und wo nicht 😉

    Gefällt 1 Person

  2. „mit erfolg, sieg, anerkennung, lob.“ UND…. Magic Krone 🙂
    P.S.: TAL des DRACHEN ist so gut wie mein und dann geht´s wieder ans zocken, mit meinen Liebsten 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s