Interview: Transzendentale Meditation

Ich freue mich, heute ein Interview mit Stephan Wagner posten zu dürfen, in welchem wir uns einer speziellen Meditationstechnik widmen – der TM!

Lieber Stevie, wofür steht „TM“ eigentlich?
„TM steht für Transzendentale Meditation und ist eine geistige Technik, die aus der Yoga-Tradition kommt. Es steht für Bewusstseinserweiterung und gute Gesundheit.“
Worum geht es da genau?
„Es geht darum, feinere Gedankenzustände zu erfahren. Verwendet wird ein Mantra, welches als Vehikel dient, um die Aufmerksamkeit des Geistes in feinere Gedankenschwingungen zu führen, um dann schließlich die feinste Gedankenschwingung zu transzendieren, zu überschreiten und somit in ein Erlebnis von Stille, Wachheit, Ganzheit einzutauchen. Dieser Vorgang führt also in die Tiefe des Geistes und zu dem Bereich, wo Gedanken und Gefühle aus der Stille heraus entstehen. Dieser Prozess hat viele praktische Auswirkungen auf Körper, Geist und Seele. Direkt spürbar ist ein Gefühl der Glückseligkeit während dieses Vorgangs und auch noch nach der Meditation, im Alltagsgeschehen. Dieses Glückseligkeitsgefühl wird wie ein stiller Begleiter wahrgenommen. Auch wenn es in der täglichen Aktivität manchmal turbulent zugeht, geht diese Erfahrung von Glückseligkeit nicht verloren, sodass man auch in hektischen Situation Ruhe bewahrt.“

Man verwendet ein Mantra – und welches?

„Das ist von Person zu Person unterschiedlich. Beginnt man mit der TM, erhält man eine Einweihung bei einem Lehrer und erhält dort sein persönliches Mantra. Meist ist dies eine Silbe aus dem Sanskrit (so wie etwa das berühmte OM) und muss auch nicht direkt eine Bedeutung haben.“

Wie lange machst Du das schon?
„Ich praktiziere TM jetzt schon seit ca. 15 Jahren.“
Wow, und wie bist du dazu gekommen?

„Ich bin damals auf ein Buch von Maharishi, dem Begründer der TM in der westlichen Welt, gestoßen – nach der Lektüre habe ich begonnen, mich intensiver damit zu beschäftigen.“

TM Interview
Welche Erkenntnisse & Einsichten hast Du durch die Praxis dieser Meditationstechnik gewonnen?
„Einsichten, Erfahrungen & Erkenntisse gibt es viele, aber ich denke, die wichtigste Erkenntnis ist, dass ich mich und alle anderen Geschöpfe mehr und mehr als Einheit wahrnehme. Begrenzungen – in welcher Art und Weise auch immer – lösen sich mehr und mehr auf…“
Wie fängt man am besten an?
„Am besten hört man sich einen kostenlosen Vortrag über die Technik der TM an und entscheidet dann, ob es für einen passt.“
Gibt es eine bestimmte Übung, die Du für den Einstieg empfehlen kannst?
„Eine bestimmte Übung für den Einstieg gibt es in dem Sinne nicht. TM ist an sich eine einfache und mühelose Technik! Am besten also direkt mit der TM beginnen. Dazu setzt man sich einfach, schließt die Augen und denkt an das Mantra, welches man zu Beginn erhält. Idealerweise meditiert man 20 Minuten am Morgen und nochmal 20 Minuten am Abend. So kann das Mantra seine volle Wirkung entfalten und man spürt den ganzen Tag über eine feine, glückselige Energie in sich.“ 🙂
Immer wieder hört man in Zusammenhang mit TM von Levitations-Phänomenen. Hast Du hierzu schon Erfahrungen gemacht?
„Es gibt fortgeschrittene Meditations-Techniken, wo Sutren verwendet werden. Hierbei sind Levitationserfahrungen nicht ausgeschlossen. Ich persönlich habe schon mehrfach erlebt, dass Meditierende plötzlich „hüpfen“ – also aus dem Sitzen heraus einen Sprung machen. Dass jemand wirklich zu schweben beginnt, habe ich zwar auch schon gehört, aber noch nicht selbst erlebt.“
Hast Du irgendeinen Buchtipp oder eine hilfreiche Website?
„Mein Buchtipp wäre dann wohl: Die Wissenschaft vom Sein und die Kunst des Lebens – das war auch mein Einstieg. Als Website kann ich www.meditation.de und für Österreich www.meditation.at empfehlen, das ist die offizielle deutsche Website zu TM. Man erhält erste hilfreiche Infos dort.“
Vielen Dank für das Interview, Stevie! 🙂
Banner Kooperationen

Stevie Profil NEU 2016Zur Person: Stephan Wagner, 36 Jahre, seit 15 Jahren TM-Praktizierender und leidenschaftlicher Weltreisender.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s