4] Das Herzchakra

Das Herzchakra oder auch „Anahata-Chakra [anahata bedeutet „unbeschädigt“, „nicht angeschlagen“] liegt im Zentrum des Chakra-Systems und wird oft auch als „Brustchakra“ oder „Herzzentrum“ bezeichnet.

Zuordnungen und Analogien:

  • Themen: Liebe, Zuneigung, Geborgenheit, Toleranz, Herzenswärme, Mitgefühl, Offenheit, Nächstenliebe, Hingabe
  • Anzahl der Blütenblätter: 12herzchakra
  • Farbe: grün, rauchfarben
  • Element: Luft
  • Symbol: Hexagramm
  • Planet: Jupiter
  • Sinn: tasten
  • Mantra: YAM [gesprochen YANG]
  • Gottheiten: Isa, Kakini
  • Vokal: A
  • Mond: Neumond, Vollmond
  • Lage im Körper: mittig in der Brust, auf Höhe des Herzens

Die Liebe des Herzchakras ist weniger eine leidenschaftlich-sinnliche, sondern vielmehr ein Seins-Zustand, eine Bewusstseinsstufe, in welcher die Liebe mitfühlend, ausgeglichen und harmonisch ist.

Starkes Herzchakra

Menschen mit einem harmonisch starken Herzchakra sind in der Lage, überpersönliche Liebe zu empfinden – also Liebe, die sich nicht nur auf den Partner oder engste Familienmitglieder erstreckt, sondern sich mitfühlend und tolerant allen Lebewesen zuwendet. Weiters gelingt es bei einem starken Herzchakra auch leicht, Verantwortung für andere zu übernehmen sowie sich selbst und andere anzuerkennen und zu achten.

Schwaches oder blockiertes Herzchakra

Ist das Herzchakra blockiert, kann ein Gefühl der Isolation oder des Getrennt-Seins entstehen. Einsamkeit ist dann häufig die Folge. Ist die Energie in diesem Chakra unausgeglichen, kann es auch vorkommen, dass das Problem eher darin liegt, sich nicht genügend von anderen abgrenzen zu können [also die eigenen Grenzen nicht liebevoll erkennen zu können].

Sanfte Heilung für das Herzchakra [Auswahl]

  • Edelsteine: Smaragd, Chrysopras, Jade, Rosenquarz [als Schmuck oder in der Hand gehalten]
  • Aromen: Estragon, Rose, Jasmin [Öle oder Räucherwerk]
  • Bachblüten: Willow, Chicory, Red Chestnut
  • Heilpflanzen: Melisse, Thymian, Weißdorn
  • Gewürze: Safran
  • Vokalvibration: 2x täglich für ein paar Minuten: durch die Nase einatmen, dann ein langgezogenes „a“ ertönen lassen
  • Beispiel-Affirmation: „Ich öffne mein Herz, um Liebe zu geben und zu empfangen“

Aktivierung des Herzchakras im Alltag

  • liebevoller Umgang mit sich selbst
  • Kontakt mit der Natur
  • sich liebevoll um andere kümmern
  • Kleidungsstücke in grün-Tönen, grüne Blumen, grüne Stoffe, etc.
  • energiegeladene Musik
  • Umarmungen und Berührungen
  • Massage, Shiatsu, Reiki

P.S. Weitere hilfreiche Tipps zur Aktivierung und Harmonisierung des Herzchakras findest du z.B. unter www.chakren.net oder im Buch „Chakra Praxisbuch“ von Kalashatra Govinda.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s