Chakren

Auf diesen Seiten möchte ich dir gerne einführende Informationen über das umfassende Gebiet der Chakren und der Chakrenheilung geben, da die Harmonisierung der Chakren eine effektive [und oft auch einfache] Möglichkeit bietet, sich selbständig* mit Heilung auseinander zu setzen und Impulse für mehr Vitalität und Energie zu setzen.alle chakren

Die Chakren sind rotierende Energiezentren im menschlichen Körper, welche nicht nur unseren physischen Körper direkt beeinflussen, sondern auch den feinstofflichen Leib. Die Chakra-Lehre entstammt dem [ca. 5000 Jahre alten] indischen Yoga. Der Begriff „Chakra“ kommt ursprünglich aus dem Sanskrit und bedeutet übersetzt soviel wie „Rad“ oder „Wirbel“. Über die genaue Anzahl der Chakren gehen die Meinungen leicht auseinander – meist wird jedoch von 7 Hauptchakren gesprochen, wobei manche Lehren auch von 5 oder von 9 Hauptchakren ausgehen.


Die 7 Hauptchakren:

  1. Das Wurzelchakra [Sanskrit: muladhara]
  2. Das Sakralchakra [Sanskrit: svadhisthana]
  3. Das Nabelchakra [Sanskrit: manipura]
  4. Das Herzchakra [Sanskrit: anahata]
  5. Das Halschakra [Sanskrit: vishuddha]
  6. Das Stirnchakra [Sanskrit: ajna]
  7. Das Kronenchakra [Sanskrit: sahasrara]

Jedes Chakra bildet weiters den Mittelpunkt für Tausende von feinstofflichen Energiebahnen [nadis], über welche von der Umwelt aufgenommene Energie in den ganzen Körper verteilt wird.

Ist nun die Energie in einem [oder mehreren] Chakren mangelhaft, gestört oder blockiert, kann es zu einer Reihe von psychischen und/oder physischen Erkrankungen oder Problemen kommen. Durch harmonisierende und aktivierende Techniken kann man den Energiefluss einzelner oder mehrerer Chakren bereinigen und dadurch mehr Wohlbefinden, Gesundheit und Lebenskraft erlangen. Im Idealfall sind alle Hauptchakren gleichermaßen geöffnet und drehen sich in der jeweils vorgesehenen Richtung.


Was ist nun Chakra-Arbeit?

Alle Techniken, die im Bereich der Chakra-Energiekreisläufe ansetzen, werden unter dem Überbegriff „Chakra-Arbeit“ zusammengefasst [mehr dazu auf der Unterseite Chakra-Arbeit].

Zu den gängigsten Methoden gehören dabei: 

  • klassische Chakra-Yogaübungenchakra-meditation
  • Chakra-Meditation
  • Farbtherapie
  • Aromatherapie bzw. Räuchern
  • Klangtherapie
  • Behandlung mit Kräutern und Bachblüten
  • Akupunktur und -pressur
  • Edelsteintherapie
  • Vokalvibrationen [Teilgebiet der Atemtherapie]
  • Chakra-Energiemassagen

Diese Ansätze können einzeln oder auch kombiniert eingesetzt werden, um die Energie der Chakren ins harmonische Fließen zu bringen.



Quellen/weiterführende Literatur:

* die Inhalte auf dieser und allen anderen Chakra-Unterseiten dieses Blogs dienen rein informativen Zwecken. Sie ersetzen nicht die Beratung/Behandlung durch einen Arzt oder Heilpraktiker.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s